• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Dank der Bornheimer CDU für langjähriges Engagement

Quelle: Text & Bild: General-Anzeiger, Bonn, online. 15.06.2017

 

Dank für viele Jahre Treue: Der Stadtverband Bornheim der CDU ehrt im Landhaus Wieler langjährige und engagierte Mitglieder.

BORNHEIM-WALBERBERG. Bornheimer CDU ehrt die frühere Landtagsabgeordnete Ilka von Boeselager und Ratsmitglied Hans Dieter Wirtz.

Zwei Christdemokraten, die sich seit vielen Jahren politisch engagieren, standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der CDU Bornheim: Die langjährige Landtagsabgeordnete Ilka Freifrau von Boeselager und das frühere Bornheimer Stadtratsmitglied Hans Dieter Wirtz. Um ihnen zu danken und weitere treue Mitglieder zu ehren, hatte der Stadtverband um Vorsitzende Gaby Kretschmer in den festlich dekorierten Saal des Landhauses Wieler in Walberberg eingeladen.

Bornheimer CDU

Unter den nach CDU-Angaben rund 100 Gästen waren neben Parteimitgliedern auch Vertreter der Walberberger Ortsvereine, Ehrenbürgermeister Wilfried Henseler, Pfarrer Matthias Genster, Pfarrer Werner Kauth von der katholischen Kirche und Pfarrer Gerhard Brose von der evangelischen Gemeinde. Eine ökumenische Andacht in der Walberberger Pfarrkirche St. Walburga, die Anna-Maria Michael musikalisch gestaltete, bildete den Auftakt zu der Versammlung samt Ehrungen.

Nach 27 Jahren hatte die Swisttalerin Ilka von Boeselager bekanntlich nicht mehr für den Landtag kandidiert. Ihre Leistungen und Verdienste wurden besonders herausgestellt, da sie sich fast drei Jahrzehnte für den linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis eingesetzt hat – sechsmal in Folge gewann sie im linksrheinischen Wahlkreis das Direktmandat. Dieses erlangte nun CDU-Mitglied Oliver Krauß aus Alfter, der ebenfalls zur Bornheimer Mitgliederversammlung gekommen war.

20 Jahre in Ausschüssen

Auch dem Walberberger Hans Dieter Wirtz, der wie berichtet aus dem Bornheimer Rat ausgeschieden ist, weil er das Amt des Beigeordneten der Gemeinde Swisttal übernommen hat, galt der Dank der CDU. Rund 20 Jahre habe er sich in Ausschüssen und dem Rat der Stadt Bornheim engagiert.

Wirtz versicherte in einer Rede vor den anwesenden Gästen, im Rahmen seiner Möglichkeiten weiterhin „das Gesicht der CDU in Walberberg“ sein zu wollen. Er wolle noch einige Themen weiter begleiten, wie zum Beispiel die Verkehrssituation auf der Walberberger Hauptstraße und die Zukunft des Angebots der Offenen Ganztagsschule (OGS) an der Thomas-von-Quentel-Schule im Ort, so der stellvertretende Vorsitzende der CDU Bornheim.

Die stellvertretende Bürgermeisterin und CDU-Fraktionsvorsitzende Petra Heller bedauerte, dass mit von Boeselager und Wirtz nun verlässliche und kompetente Ansprechpartner die vorderste Front der Politik in der Region verlassen.

Auch der Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen richtete Dankesworte an die beiden. Er freute sich auch über die Ehrungen langjähriger Mitglieder. So wurden Wilhelm Offermann für 60 Jahre sowie Wilfried Henseler und Hartmut Gassner für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Außerdem dankte der Stadtverband gleich mehreren Jubilaren, die seit 40 beziehungsweise 25 Jahren Mitglied der CDU sind.

 

© Ilka von Boeselager 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND